machineering.com
My machineering

Machineering Home-Office Paket: Ein Resümee

21/09/2020

Viele Unternehmen haben sehr unter den Corona bedingten Einschränkungen gelitten. Auch wir standen vor der Herausforderung, aus dem Home-Office zu arbeiten und weiterhin für unsere Kunden da zu sein. Doch im Nachhinein gesehen ist es uns gut gelungen. Gerade weil uns die großen Herausforderungen sehr bewusst waren, wollten wir unser Möglichstes tun, unsere Kunden und auch andere Maschinenbauer in dieser schweren Zeit so gut wie möglich zu unterstützen. Mit unserem Home-Office Paket haben wir unseren Teil dazu beigetragen, dass unsere Kunden eben auch von zuhause aus arbeiten konnten. Seit Beginn der Corona-Krise haben wir unseren Kunden und auch Interessenten bis zu 5 kostenlose iPhysics-Lizenzen in der Ultimate-Variante zur Verfügung gestellt. Die Home-Office Lizenzen ermöglichten es den Mitarbeitern, bestehende Aufträge und auch zukünftige Projekte am heimischen Schreibtisch zu bearbeiten. Geplante Simulationsmodelle konnten fertig gestellt und Steuerungen komplett virtuell am Modell getestet und optimiert werden.

Wir wissen, dass gerade bei Maschinenbauern das teilweise wirklich herausfordernd war. Die für die täglichen Aufgaben notwendigen Softwares waren lediglich als Lizenz im Unternehmen vorhanden, die Mitarbeiter aber zuhause. Daher hatten wir uns direkt im März entschieden, unseren Kunden und auch Interessenten die industrialPhysics-Lizenzen vorübergehend kostenlos zur Verfügung zu stellen. Mit großem Erfolg! Von Anfang an wurde das Home-Office Paket sehr gut angenommen. Gerade die Bestandskunden haben schnell darauf zurückgegriffen und konnten so ohne Unterbrechung weiterarbeiten. Da industrialPhysics die Entwicklung von Maschinen ab der ersten Minute begleitet, bidirektional mit den CAD-System kommuniziert und für alle an der Entwicklung beteiligen eine zentrale Plattform ist, war es für unsere Kunden extrem wichtig, weiter auf iPhysics zugreife zu können. So konnten die erstellten Modelle getestet, variiert, mit geplanten Komponenten virtuell verbunden und so lange optimiert werden, bis die geplante Maschine mithilfe unserer Software sogar am heimischen Schreibtisch virtuell in Betrieb genommen werden konnte. Nicht auszudenken, wenn all diese Arbeiten während des Lock-Down hätten warten müssen. Durch unser Home-Office Paket konnten unsere Kunden einfach weiterarbeiten, deren Kunden die virtuellen Modelle der geplanten Maschinen präsentieren und so auch die Reputation weiter verbessern.

Das Feedback auf die Aktion war überwältigend: „Super, dass Ihr in dieser Zeit uns als Maschinenbauer unterstützt!“, „You are great“, „Danke, ohne Euch wären wir nicht so gut durch diese Zeit gekommen“ oder auch „Super Software, super Unternehmen“.

Auch während der Krise standen wir stets im engen Kontakt zu unseren Kunden, lieferten Support und waren für Fragen und Anregungen zu erreichen. Das war uns immer wichtig und wir konnten dies wie geplant umsetzen. Wir freuen uns sehr über diese positive Resonanz.

Besonders freut es uns natürlich, dass auch Unternehmen, die vor Corona nicht mit iPhysics gearbeitet haben, die kostenlosen Lizenzen genutzt haben, um unsere Software kennenzulernen und um damit während der Krise weiterzuarbeiten. Selbstverständlich standen wir diesen Neulingen mit Rat und Tat zur Seite, gaben kurze Einführungen und halfen, wenn keiner mehr weiter wusste. Auch das wurde sehr geschätzt und wir und iPhysics konnte als Simulationstool völlig überzeugen.  Inzwischen wurden oftmals echte Lizenzen erworben und iPhysics kommt auch weiterhin zum Einsatz. Eine tolle Bestätigung für uns.

Produktinformationen

iPhysics Broschüre

Studie

Klare Potenziale durch eine virtuelle Inbetriebnahme

Verwandte Themen:
de_DE
en_GB de_DE

Was suchen Sie?